Home          Arbeitsweise          Galerie          Vita          Blog          Preise          Kontakt     
 

 

Ihr habt Euch entschieden, zu heiraten? Herzlichen Glückwunsch!

Ich liebe Hochzeiten und finde es immer wieder spannend, ein Paar an seinem wichtigen Tag mit viel Engagement fotografisch begleiten zu dürfen. Was gibt es Schöneres, als all die großen und kleinen Details eines solchen Ereignisses in stimmungsvollen Bildern festzuhalten?

An erster Stelle auf meiner Prioritätenliste stehen natürlich gute Ergebnisse. Es soll Euch auch in vielen Jahren noch Freude bereiten, Eure Hochzeitsportraits und Reportagebilder zu betrachten.

Direkt danach schon folgt der Spaß. Deshalb lege ich sehr viel Wert auf eine gute Chemie zwischen mir als Fotografin und “meinen“ Hochzeitspaaren und auf eine lockere, unkomplizierte Shootingatmosphäre. Ort und Art der Bilder sollen zu Euch passen, das Shooting einer von vielen positiven Punkten an Eurem Hochzeitstag sein.

Bereits vor der Buchung verabrede ich mich gerne mit Euch zu einem kostenlosen Beratungsgespräch, das auch dem ersten Kennenlernen dient. Wenn Ihr mich engagiert habt, halten wir lockeren Kontakt, bis wir uns kurze Zeit vor dem Ereignis ein weiteres Mal zusammensetzen, um den genauen Ablauf und Eure Vorstellungen zu besprechen. Es gibt selbstverständlich Aufnahmen, die bei keiner Hochzeit fehlen dürfen, diese werdet Ihr unter Euren Aufnahmen finden, aber einen 08/15-Ablauf gibt es bei mir nicht. Euer Shooting wird speziell auf Euch und Eure Wünsche zugeschnitten.

Welchen Umfang Eure Aufnahmen aufweisen, entscheidet Ihr selbst, selbstverständlich stehe ich Euch gerne beratend zur Seite. Zur Orientierung habe ich einige Standardpakete zusammengestellt, deren Preisliste ich Euch gerne zusende. Darüber hinaus ist fast alles möglich, bis hin zum alles umfassenden Rundum-Sorglos-Paket. Ich dokumentiere auf Wunsch nicht nur Euren Hochzeitstag an sich, sondern auch das gesamte Drumherum, die Vorbereitungen, den Polterabend, die letzte Kleidanprobe usw. . Je nach Art und Umfang des Auftrags arbeite ich im Team mit Lichtassistent, Zweitfototgraf und/oder Visagistin. Wenn Ihr eine Visagistin in Anspruch nehmen möchtet, fallen hierfür zusätzliche Kosten an.

Mein Leistungsangebot umfasst im Übrigen auch die Erstellung von Einladungs- und Dankeskarten. Hier arbeite ich mit einer renommierten Druckerei zusammen. Überhaupt sei an dieser Stelle angemerkt: ob Papierabzüge, Fotobücher oder großformatige Leinwandbilder: ich lege auf höchste Qualität Wert, damit Eure Freude an den Produkten dauerhaften Bestand hat.

Aber unabhängig davon, für was Ihr Euch entscheidet: Eure Hochzeit ist einmalig und jedes Paar für mich etwas Besonderes. Eure Buchung ist exklusiv. Wenn Ihr mich bucht, ist dieser Tag für Euch geblockt. Als Eure Hochzeitsfotografin möchte ich flexibel auf Änderungen im Ablauf reagieren können. Vor unerwarteten (schönen!) Überraschungen seid Ihr an diesem Tag nicht gefeit.

Vorab bietet sich ein Engagement-Shooting an. Eine schöne Gelegenheit, sich schon mal an die Situation zu gewöhnen. Die Kosten werden zur Hälfte auf das später folgende Hochzeitspaket angerechnet. Die hierbei entstehenden Bilder könnt Ihr zum Beispiel für die Einladungen zu Eurer Hochzeit verwenden.

Einige Bräute möchten auch gerne sinnliche Bilder in ihren Hochzeitsdessous machen, ein sehr persönliches Hochzeitsgeschenk für ihren Traumprinzen.

An Eurem großen Tag solltet Ihr etwa zwei Stunden für die Hochzeitsportraits einplanen. Ob vor oder nach der Kirche, ist Euch selbst überlassen. Aus fotografischer Sicht bevorzuge ich in den Sommermonaten den Vormittag oder den späten Nachmittag; in erster Linie muss die gewählte Zeit allerdings zu Eurem Ablauf passen. Einen passenden Ort wählen wir im gemeinsamen Gespräch aus. Was darf es darüber hinaus sein? Wenn Ihr mögt, begleite ich Euch den gesamten Tag, von der Dokumentation des Zurechtmachens über die Trauungsdokumentation und Gruppenbilder bis hin zu Euren Feierlichkeiten am Abend. Die Dokumentationen erfolgen im modernen Reportagestil, d.h. gestellte Aufnahmen werden weitestgehend vermieden und in das Geschehen hinein fotografiert.

Ein Erlebnis der ganz besonderen Art ist ein Trash-the-Dress-Shooting. Die Idee hierzu stammt aus den Vereinigten Staaten, aber wird auch bei uns immer beliebter. Wörtlich übersetzt bedeutet es, ein Shooting zu machen, bei dem das das Kleid zerstört wird. Aber so weit muss es nicht kommen. So ein Shooting bietet sich vielmehr auch an, um zu einem späteren Zeitpunkt ungewöhnliche Bilder zu erstellen, zu denen am Hochzeitstag selbst entweder die Zeit fehlte oder aber Bedenken bestanden, ob das Kleid nicht doch Flecken bekommen könnte. Ob es nun ganz brave Bilder an einem anderen Ort werden oder verrückte Ideen umgesetzt werden sollen. Sprecht mich an und wir werden zusammen einzigartige, kreative Bilder schaffen!

 


Copyright (c) 2013 Felicitas Widmann-Gerhard. Alle Bilder und Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.   Impressum